Über mich –
Spe­zia­lis­tin für medi­zi­ni­sche Pig­men­tie­run­gen

Praxis Iris Gräppi, Zürich

Iris Gräppi

Ich habe schon als klei­nes Mäd­chen gerne gezeich­net und war schon damals unglaub­lich prä­zis: Ich habe mit unend­li­cher Geduld Blu­men, Pflan­zen und Tiere gezeich­net und stun­den­lang an den Details gear­bei­tet. Ich bin förm­lich in das Bild ein­ge­taucht und konnte jede ein­zelne Farbe füh­len und rie­chen. Im Kin­der­gar­ten und in der Schule war ich oft frus­triert, weil ich mein Bild schon abge­ben musste. Dabei hätte ich lie­bend gerne all die fei­nen Linien und For­men noch wei­ter aus­ge­ar­bei­tet.

Noch etwas ande­res zeigte sich bereits in jun­gen Jah­ren: Mein Inter­esse an Kos­me­tik und Schön­heit.  Schon als junge Frau wusste ich, dass ich eines schö­nen Tages Kos­me­ti­ke­rin wer­den wollte. Ich sah meine Beru­fung schon früh darin, Frauen zum «Flie­gen» zu brin­gen und in Freude mit sich selbst zu sein. Bevor ich mich als Kos­me­ti­ke­rin selbst­stän­dig machte, absol­vierte ich eine Aus­bil­dung zur medi­zi­ni­schen Pra­xis­as­sis­ten­tin und arbei­tete 8 Jahre in mei­nem Erst­be­ruf als MPA. Ein wei­ser Ent­scheid, von dem ich noch heute pro­fi­tiere.

Hygiene und Ste­ri­li­sa­tion sind in mei­ner Pra­xis eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Wenn Sie meine Pra­xis betre­ten, ist alles pro­fes­sio­nell gerei­nigt und des­in­fi­ziert. Schliess­lich ist jedes Per­ma­nent Make-up, sowie jede Nar­ben­be­hand­lung, auch eine kleine «Haut­öff­nung».

Farb- und Stil­be­ra­tung

Danach führte ich gemein­sam mit mei­nem Ex-Mann eine Bijou­te­rie. Wir kre­ierten Schmuck und arbei­te­ten eng mit ver­schie­de­nen Künst­lern zusam­men. Dabei konnte ich mei­nen Sinn für Far­ben und For­men wei­ter schär­fen. Die Idee, Men­schen als Gesamt­kunst­werk zu betrach­ten, fas­zi­nierte mich je län­ger je mehr. Ich absol­vierte eine Aus­bil­dung zur Farb- und Stil­be­ra­te­rin und stand vie­len Pri­vat­per­so­nen sowie Men­schen in Ban­ken und Ver­si­che­run­gen bera­tend zur Seite. Für mich war es schon damals eine grosse Erfül­lung, Men­schen in ihrem eige­nen Ich zu stär­ken.

Als die Kin­der in den Kin­der­gar­ten kamen, machte ich mich als Kos­me­ti­ke­rin selbst­stän­dig und bot wei­ter­hin Image­be­ra­tun­gen an. Die Ost­schwei­zer High Society ging bei mir ein und aus, und meine Make-ups  und Make-up Kurse waren heiss begehrt. Auch für Hoch­zei­ten und andere fest­li­che Anlässe wurde ich gerne gebucht. Dabei äus­ser­ten immer mehr Kun­din­nen den Wunsch nach einem per­ma­nent Make-up. Für mich kam das lange Zeit nicht in Frage: Ich sah zu viele miss­glückte Zeich­nun­gen und war mir der gros­sen Ver­ant­wor­tung, die in die­ser Arbeit steckt, sehr bewusst.  Zum Glück blie­ben meine Kun­din­nen hart­nä­ckig. Eines schö­nen Tages habe ich mich doch noch für eine Per­ma­nent-Make-up-Aus­bil­dung ent­schie­den. Das sollte mein Leben für immer ver­än­dern.

Per­ma­nent Make-up

Schon nach kur­zer Zeit wusste ich: Per­ma­nent Make-up ist meine Beru­fung! Ich konnte meine fein­mo­to­ri­schen Fähig­kei­ten end­lich aus­le­ben und mit mei­nem aus­ge­präg­ten Sinn für Ästhe­tik viele Frauen glück­lich machen. Spä­ter zog ich aus pri­va­ten Grün­den von der Ost­schweiz nach Zürich. Ich nutzte die Gele­gen­heit, um die Kos­me­tik­bran­che noch­mals aus einer ande­ren Per­spek­tive ken­nen­zu­ler­nen: Ich arbei­tete im Aus­sen­dienst und als Schu­lungs­lei­te­rin für nam­hafte Kos­me­tik­fir­men und trai­nierte Kos­me­ti­ke­rin­nen und Spa-Teams in der gan­zen Schweiz. In der Folge machte ich mich ein zwei­tes Mal als Kos­me­ti­ke­rin und Spe­zia­lis­tin für medi­zi­ni­sche Pig­men­tie­rung selbst­stän­dig. Neben den Kun­din­nen in mei­ner eige­nen Pra­xis behan­delte ich auch die Pati­en­tin­nen renom­mier­ter Schön­heits-Chir­ur­gen im Gross­raum Zürich und Luzern.

Heute kon­zen­triere ich mich voll­um­fäng­lich auf meine Pra­xis für innere und äus­sere Schön­heit. Dabei kom­bi­niere ich meine Erfah­rung und mein Know-how als Fach­frau für medi­zi­ni­sche Pig­men­tie­rung mit mei­nen Fähig­kei­ten als Medium. Jede Behand­lung beginnt mit einer seriö­sen und umfas­sen­den Bera­tung. Ich nehme mir viel Zeit für Sie und zeige Ihnen auf der einen Seite, was «tech­nisch» mög­lich ist. Und auf der ande­ren Seite, wie Sie das Beste aus sich und Ihrem Typ machen und so sich ganz echt leben.

Das spricht für mich

  • Seriöse Grund­aus­bil­dun­gen (Gol­de­neye, Long Time Liner, Swiss Color)
  • Per­ma­nente Wei­ter­bil­dun­gen
  • Fun­dierte Vor­kennt­nisse als MPA, medi­zi­ni­sche Kos­me­ti­ke­rin (20 Jahre) sowie als Farb- und Stil­be­ra­te­rin (25 Jahre)
  • Lang­jäh­rige Erfah­rung als Pig­men­tie­re­rin (über 10 Jahre)
  • Regel­mäs­sige und lang­jäh­rige Zusam­men­ar­beit als Pig­men­tie­re­rin mit nam­haf­ten Schön­heits-Chir­ur­gen
  • Lang­jäh­rige Erfah­rung im Kor­rek­tur­be­reich
  • Geschul­tes Auge für Gesichts­pro­por­tio­nen und fein abge­stimmte Far­ben
  • Hohes Ein­füh­lungs­ver­mö­gen
  • Inten­si­ves Bera­tungs­ge­spräch mit genauem Vor­zeich­nen
  • Ein­satz von neuen, leis­tungs­star­ken Gerä­ten
  • Zer­ti­fi­zierte Schwei­zer Far­ben mit qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Pig­men­ten
  • Gros­ser, zufrie­de­ner Kun­den­stamm
  • Mit­glied im PMU Schwei­zer Fach­ver­band für Per­ma­nent Make Up

Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen per­ma­nent Make-up und Pig­men­ta­tio­nen

2020

  • Auf­bau­kurs für die Kopf­haut­pig­men­ta­tion. Swiss Color® Pig­mente
  • Mit­glied PMU Schwei­zer Fach­ver­band für Per­ma­nent Make up

2019

  • Mas­ter­class für Para­me­di­cal Pig­men­ta­tion, Swiss Color® Inter­na­tio­nal, St.Gallen

2016

  • SC ColorX PMU Ent­fer­nungs­kurs, Swiss Color® Inter­na­tio­nal, St. Gal­len

2015

  • Para­ME­Di­cal PLUS Semi­nar (Human­me­di­zi­ni­sche Anwen­dung der Micro­pig­men­ta­tion) Gol­de­neye, D‑Jockgrim
  • Advan­ced Tech­ni­cian Semi­nar bei Gol­de­neye, D‑Jockgrim

2013

  • Far­ben­misch­kurs für Swiss Color®-Farben, DOBI-INTER AG, Beauty Aca­demy, Suhr

2012

  • Farb­schu­lung für Swiss Color®-Farben, Beauty Cos­me­tics GmbH, St. Gal­len
  • Semi­nar für Areola-Pig­men­ta­tion, Beauty Cos­me­tics GmbH, St. Gal­len

2011

  • Semi­nar „Tech­nik des Vor­zeich­nens“, Long-Time-Liner, D‑München
  • Semi­nar für Pig­men­tie­rung (Lizenz I Liner­gist), Long-Time-Liner, D‑München

1995

  • Busi­ness Semi­nar, Color me Beau­ti­ful, A‑Salzburg

1994

  • Trai­nings­se­mi­nar, Teil 2: Stil- & Per­sön­lich­keits­be­ra­tung, Color me Beau­ti­ful, A‑Salzburg
  • Trai­nings­se­mi­nar, Teil 1: Farb­ana­lyse, Color me Beau­ti­ful, A‑Salzburg